rattensperrealles

Ingenieurbüro für Hygieneplanung

Pipe|Sec steht für Prävention und sicherheit im Kanal

Pipe|sec fertigt seine Rattensperren nur aus hochwertigem rostfreien und säurefestem Stahl nach AISI 316.

Für alle Rohr- und Kanalsysteme von 110 mm – 250 mm.

VA. Zulassungsnummer VA 2.99/20348.

Ingenieurbüro für Hygieneplanung
Download328 downloads

Pipe|Sec Rattensperre

Die Pipe|Sec Rattensperre, für den Dauereinsatz in allen Kanal-, Rohr- und Schachtelsystemen, sichert durch das simple System einer einseitig passierbaren Pendelkappe jeden Kanalanschluss vor Rattenbefall.

In wenigen Minuten ist die Rattensperre im Revisionsschacht, in Reinugungsöffnungen oder direkt in einer Rückenstauklappe installiert. Nach der Montage ist die Sperre sofort wirksam.

Vorteile der Pipe|Sec Rattensperre

Der Einbau der Rattensperre ist im Zulauf oder Abfluss möglich. Mit wenigen Handgriffen wird die Montageschraube gewechselt und damit die Einbaurichtung geändert. Die Doppelsperrklappe verhindert mit den Zahnspikes sicher das Eindringen der Ratten. Die seitlichen Strahlfedern und die Gummilaschen sorgen für einen sicheren Halt im Abwasserrohr und eine einfache Zentrierung bei der Montage.

Nehmen Sie bitte bei Interesse Kontakt zu uns auf.

IHS Ingenieurbüro Neuber
Landweg 8
D-33829 Borgholzhausen

Telefon: +49 (0) 5425 / 55 29
Fax: +49 (0) 5425 / 55 29

Email: info@neuber-ihs.de
Internet: www.neuber-ihs.de

Seit 2007 sind wir immer wieder auf der Suche nach technisch ausgereiften Lösungen um Schädlingsbekämpfungen mit möglichst wenig schädigenden Wirkstoffen durchzuführen. Beratungen und präventive Maßnahmen stehen hierbei für uns immer an erster Stelle unserer Ingenieurdienstleistungen.

Unsere Kunden sollen verstehen, warum sie ein Problem haben und welche Lösungen wir ihnen hierfür vorschlagen können. Mit präventiven Maßnahmen und alternativen Bekämpfungstechniken können wir die meisten Schädlingsprobleme sehr häufig ohne Einsatz von Giften langfristig lösen.

Gerade im Zuge der neuen Biozidverordnung (EU 528/2012) und den aktuellen Anwendungsbeschränkungen von Rodentiziden sind effiziente, risikomindernde Maßnahmen (RMM) in der professionellen Schädlingsbekämpfung gefragter denn je.

4154 Gesamtaufrufe 4 Aufruf(e) heute